Traumwelt zwischen Mantas und Drachen

Von August 13, 2014 Reisen Keine Kommentare

Neues Resort im Komodo-Nationalpark

Der Name steht für die legendären Drachen, die größten Warane der Welt und für eines der spektakulärsten Tauchgebiete in Südostasien: Komodo. Seit Kurzem gibt es im Archipel zwischen Sumbawa und Flores ein Tauchresort auf Sebayur, einer der vielen kleinen Inseln dieses Weltklassetauchreviers. Das Besondere: Sebayur liegt unmittelbar am Meeresnationalpark, eine Toplage also für das Komodo-Resort. Daher sind auch gleich eine ganze Reihe hervorragender Tauchplätze in kurzen Anfahrten erreichbar.

Rendevous mit den Mantas

 

Nur etwa 20 Bootsminuten entfernt liegen wunderschöne Tauchplätze wie Tatawa Besar oder -Siaba, in 35 Minuten ist man am Manta Point und auch zu berühmten Topspots wie Cristal Rock und Castle Rock braucht es nur 50 Minuten. Zu diesen und vielen weiteren Tauchplätzen kommt noch das farbenprächtige Hausriff, an dem man schnorchelnd auf dem reich bewachsenen flachen Riffdach unglaublich viel entdecken kann.

Kulinarisches Crossover: Italienisch-indonesisch

Traditionelle BungalowsDie Anlage umfasst 14 ansprechend im landestypischen Stil erbaute, freistehende Gästebungalows, jeder etwa 42 Quadratmeter groß. Im hinteren Bereich schließt sich ein Badzimmer an und vorne zum Meer hin eine große, überdachte Terrasse. In der Mitte der großzügig angelegten Bungalowreihe befinden sich das an den Seiten rundum offene Restaurant und die Bar.

Die Küche mit original italienischen und indonesischen Gerichten ist ganz ausgezeichnet, das Essen wird jeweils frisch zubereitet und am Tisch serviert. Viele Zutaten werden zudem vom Resort selbst angebaut.

Komodoresort6_13Nur ein paar Schritte vom Anlegesteg entfernt liegt die Tauchbasis. Zwei Tauchschiffe, jeweils 14 Meter lang und überdacht, stehen für die Ausfahrten bereit. Bei den üblichen Ausfahrten mit zwei Tauchgängen gibt es an Bord Kaffee, Tee, Früchte und Kekse, zum Mittagessen ist man zurück im Resort.

 Der Drachen-Trip gehört dazu

KomodowaranAuch stehen verschiedene Landausflüge auf dem Programm. So beeindruckend die Unterwasser- landschaft auch ist, aber das herausragende Alleinstellungsmerkmal von Komodo sind seine Drachen. Besonders beliebt ist natürlich die Insel Rinca, wo man von einer Rangerstation aus auf fachkundig geführten Touren den berühmten Komodowarane begegnen kann. Doch das sind nicht die einzigen Landausflüge im Angebot. Picknick- und Badeausflüge führen zu der vom Resort nur 25 Minuten entfernten Insel Mawan mit weißen Traumstränden. Weitere Informationen unter www.komodoresort.com

Wer mehr sehen will, für den haben wir in unserer Fotogalerie noch eine kleine optische Reise nach Komodo zusammengestellt.

Buchbar zum Beispiel bei diesen Tauchreisespezialisten:
www.as-tauchreisen.de, www.aquaventure-tauchreisen.de,
www.belugareisen.de, www.tauchertraum.com
Text: pm Bilder: Manuela Kirschner