Panasonic + Ocean.Global auf der boot Düsseldorf: Steckbriefe

Von Januar 19, 2017 Alle Keine Kommentare

Panasonic lädt zu einem exklusiven Foto- und Videoworkshop zur boot mit Tobias Hölter und Mattis Hansen ein.

Am Mittwoch, den 25. Januar 2017 von 15 Uhr bis 18 Uhr zeigen wir euch in einer exzellenten Location in Düsseldorf mit den beiden Experten Tobias Hölter und Mattis Hansen alles rund ums Thema Bewegtbild und Fotografie.

„Die Idee hinter diesem Workshop ist es, den Hobbyfotografen und -Filmern zu zeigen, wie man in bestimmten Situationen richtig mit dem Aufnahmegerät umgeht“, so Mattis Hansen. „Meist sind es nur Kleinigkeiten in der Einstellung, die einen tollen Urlaubsfilm oder ein prachtvolles Bild dann perfekt machen.“

Tobias Hölter: „Egal ob Profifilmer oder ganz ohne Vorkenntnisse, dieses Seminar ist wirklich für Jedermann! Wir wollen einen definitiven Mehrwert schaffen und in kleinen Gruppen sehr praxisorientiert den Workshop umsetzen. Ich freue mich riesig darauf!“

Wenn du also Interesse an dem Workshop von Panasonic hast, dann schreibe uns schnell eine Mail an mail@ocean.global. Vielleicht hast du noch Glück einen der begehrten Plätze zu ergattern. Viel Erfolg!

panasonic_fotografenvorstellung_01a

Name: Tobias Hölter
Beruf: Pro-Kiteboarder (mit Verletzungspause) / Director & DoP / Content Creator
Hobbys: Wassersport
Besondere Talente und Fähigkeiten: Kiteboarding, Auge für Details und Storytelling
Ich benutze folgendes Equipment: Panasonic Lumix GH4 (Perfekt zum Reisen), Lumix G Vario 12-35mm & 35-100mm, Atomos Shogun & Røde Video Mics
Mein lustigstes Erlebnis mit der Kamera war: Verrutschter Bikini beim Interview 😀
Was ich mir für den Workshop wünsche: Einen Haufen neugieriger Menschen gute Stimmung und viel Spaß!

panasonic_fotografenvorstellung_01b

 

Name: Mattis Hansen
Beruf: Kameramann, Regisseur, Cutter
Hobbys: BMX, Film, Fotografie
Besondere Talente und Fähigkeiten: Umgang mit der Steadycam, Bildkomposition
Ich benutze folgendes Equipment: Blackmagic Ursa Mini, GH4, Steadycam, uvm.
Mein lustigstes Erlebnis mit der Kamera war: Wir waren auf einem Dreh und ein Darsteller, der auch der Kunde war, sollte eine Ladung Wasser ins Gesicht bekommen, da ist uns dann der Eimer aus der Hand gerutscht und der Kunde hatte eine dicke Lippe.
Was ich mir für den Workshop wünsche: Viele interessierte Leute, die Lust haben was zu lernen, viel Spaß und eine nette Stimmung.