Neue Tauchlampen von Scubapro

Die neuen Tauchlampen sind lichtstark und handlich.Die neuen Tauchlampen von Scubapro, im Januar auf der boot-Messe vorgestellt, sind die kleinen NOVA 250 sowie die Lampen der NOVA 850er-Serie. Letztere löst die bisherige 720er-Linie ab und besteht aus vier Modellen: Spot- oder Flood-Variante, jeweils in wiederaufladbarer Ausführung mit Akku (NOVA 850R) oder in „Einweg“-Ausführung mit Batteriebetrieb (NOVA 850). Alle haben ein hochwertiges HD-Aluminiumgehäuse. Das kommt stylish in mattschwarzem, blau akzentuiertem Tech-Look daher, ist leicht und dabei sehr robust.

Zu den inneren Werten: Herzstück ist eine CREE-XPL-LED mit einer Farbtemperatur von 4.200 Kelvin. Die liefert 850 Lumen Lichtstärke bzw. 17.000 Lux auf einen Meter und bietet damit sichtbar mehr Lumen und Leuchtkraft als die 720er-Vorgängerlinie. Die Leistung überzeugt nicht nur bei Nachttauchgängen. Auch bei Tageslicht holen die NOVA 850er-Lampen die Farben im Riff gut heraus. Eine doppelte O-Ring-Dichtung erlaubt eine Einsatztiefe bis zu 150 Metern. Die Brennzeit reicht bis zu zwei Stunden bei voller Leuchtkraft. Wird die nicht benötigt, ermöglicht der einstellbare 50-Prozent-Modus noch mal eine beträchtliche Verlängerung dieser Brenndauer. Bemerkenswert ist auch das Überdruckventil zur Freigabe von Batteriegasen. Diese Sicherheitsfunktion ist bei Tauchlampen dieser Größe sonst eher selten zu finden.

NOVA 850, UVP 149 Euro

NOVA 850 Wide, UVP 149 Euro

 

NOVA 850R, UVP 175 Euro

NOVA 850R Wide, UVP 175 Euro

 

Der große Vorteil der kleinen Tauchlampe NOVA 250:

Sie lässt sich praktisch überall verstauen, passt auch in die kleinste Jackettasche. Sie ist gerade mal zehn Zentimeter lang und nur 2,6 Zentimeter „dick“. Dafür bietet sie so einiges: einen Dreistufenschalter mit 100 Prozent Leuchtkraft 50 Prozent Leuchtkraft und Blitzfunktion. Bei voller Lichtstärke liefert sie 250 Lumen/2700 Lux auf einen Meter. Wie die 850er-Serie hat sie eine CREE XPG LED und eine verlängerte Blende, die verhindert, dass andere Taucher geblendet werden. Auch sie ist ausgestattet mit doppelter O-Ring-Dichtung und zur Sicherheit mit Überdruckventil, damit auftretende Batteriegase problemlos entweichen können. Die geringe Größe, kombiniert mit der Energieversorgung durch eine CR123A-Batterie, macht sie zur idealen Backup-, also Ersatz- und Notfall-Lampe. Denn im Gegensatz zu Akkus funktionieren solche Batterien auch dann noch zuverlässig, wenn sie jahrelang unbenutzt blieben. So kann man sie zum Beispiel dauerhaft als Lichtreserve in der Jackettasche verstaut lassen.

 

NOVA 250, UVP: 69 Euro

 

 

 

 

 

 

 

(weitere Details in der Silent World Ausgabe 2-2019)

Text: MB