Crazy Weeks starten in Marsa Alam

Umzug von Dahab in den Süden Ägyptens

Manch einer hatte mit einer Absage gerechnet. Nach dem Anschlag auf ein russisches Passagierflugzeug und den Terrorattacken in Paris waren die Buchungen für Ägypten nicht nur schlagartig eingebrochen, auch der Flughafen von Sharm el Sheik war praktisch nicht mehr zu erreichen. Die „Crazy Week“, der große Taucherevent der Lagona Divers, war also hochgradig gefährdet. Doch das Team um Lagona-Chef Christian Brückl reagierte schnell. Nur zwei Wochen hatten sie Zeit, die Veranstaltung von Dahab ins südägyptische Marsa Alam zu verlegen.

Von 96 angemeldeten Teilnehmern haben 74 den Umzug ins Happy Life Resort mitgemacht. Angesichts der Umstände eine sehr beachtenswerte Zahl. Sie zeigt auch, dass sich viele Taucher nicht schrecken lassen und es ist auch ein Signal der Hoffnung für Ägypten in schweren Zeiten.

Infos hier

Text, Foto und Video: psk

1 Kommentar