Abtauchen nach der Corona-Krise

Tauchreisen weltweit

Dass wir zu Hause bleiben und unsere sozialen Kontakte stark einschränken müssen betrifft uns alle. Aber die Corona-Krise wird vorüber gehen. Und danach hoffen wir, unsere wunderbare Unterwasser-Welt wieder besuchen zu können.

Dieser Newsletter erreichte uns vom Tauchreiseveranstalter Waterworld, wir geben ihn gerne weiter:

Corona? Covid-19? 

Eine Kampfansage

Die ganze Welt steht Kopf. Die Reisebranche – so wie viele andere Branchen – bildet da leider keine Ausnahme und stellt sich dem Kampf gegen eine der größten Herausforderungen der letzten 75 Jahre.

Zugegeben, am Anfang herrschte auch bei uns Verzweiflung, Wut und etwas Hilflosigkeit. Doch so schnell lassen wir uns nicht in die Knie zwingen. In den 23 Jahren unseres Firmenbestehens haben wir etliche  größere und kleinere Krisen gemeistert, wie z.B. 9/11, den Tsunami,  Hurricane & Taifune. Nichts davon hat uns in die Knie gezwungen. Auch Covid-19 wird das nicht!

Unser starkes Team aus engagierten Reisefachleuten sagt Corona den Kampf an. Für die Zeit nach den Ausgangsbeschränkungen, für die Zeit nach dem weltweiten Shutdown. Wir alle wollen wieder reisen. Sie, als unsere geschätzten Gäste, ebenso wie wir selbst. 

Als Geschäftsführer von Waterworld bin ich stolz darauf, ein starkes Team hinter mir zu wissen. Unsere erfahrenen Reiseleiter und unser motiviertes Buchungsteam sind der Garant, diesen nur scheinbar übermächtigen Feind besiegen zu können. Unsere Damen in der Flugvorbereitung sind unsere Verstärkung die uns den Rücken freihält. Unsere professionellen Leistungsträger vor Ort brennen darauf, Euch schon bald wieder an den schönsten Orten der Welt begrüßen zu dürfen. Wir alle zeigen Corona nun die Zähne!

Kurzarbeit? Nicht bei uns: Unser Büro ist derzeit rund um die Uhr besetzt. Bis auf wenige Gäste (die, die bewusst vor Ort in Australien bleiben wollten) sind alle unsere Gäste nun sicher nach Hause zurückgekehrt. Das ist ein erster Etappensieg. In Phase 2 werden wir nun mit jedem Einzelnen der in der näheren Zukunft von Reiseabsagen betroffen ist eine Lösung erarbeiten. Egal ob es um Rückerstattungen oder Umbuchungen geht, wir meistern das, zusammen mit Euch. Indem Ihr, wenn Ihr betroffen seid, nach Möglichkeit mit Umbuchungen einverstanden seid, helft Ihr uns diese schwierige Zeit zu bewältigen. Bitte seid geduldig mit uns, denn der zusätzliche Arbeitsaufwand der uns gerade überrollt ist enorm. Wir können das nur Schritt für Schritt, Gast für Gast, Charter für Charter bewältigen. Eure Geduld ist unser stärkster Verbündeter in dieser Phase. Ähnlich einem Fischschwarm gilt: Zusammen sind wir stark!

Wir nützen die Zeit parallel, um Ideen zu verwirklichen. Ab sofort werden Euch unsere Newsletter wieder wöchentlich mit schönen Bildern und brillanten Ideen für atemberaubende Reisen nach der Krise erreichen. Gerade nun, wo viele von Euch zu Hause sitzen, wollen wir Euch schon mal in Gedanken an die schönsten Orte der Welt mitnehmen. Viele spannende Reiseziele wie Tasmanien, Malawi, die Antarktis und neue Specials erwarten Euch schon bald!

Harte Zeiten erfordern neue Strategien. Ab sofort nehmen wir Buchungen gerne wie folgt entgegen: 

  • Buchungen für Abreisen zwischen 1. Juli und 15. September 2020 nehmen wir nur unter Vorbehalt entgegen. Ein unterschriebener Reisevertrag ist ausreichend, eine Anzahlung ist nicht nötig bevor nicht sicher ist, dass die Airlines wieder fliegen und geltende Reisebeschränkungen aufgehoben sind. Eine kostenlose Stornierung ist jederzeit möglich, sollte sich die Situation bis zum Reisetermin nicht normalisiert haben. Flugbuchungen für diese Reisen machen wir kurzfristig, und erst wenn klar ist, dass die Flüge wieder zur Verfügung stehen.
  • Buchungen für Abreisen ab dem 15. September 2020: Ein unterschriebener Reisevertrag sowie eine lediglich 10%ige Anzahlung stellen sicher, dass Eure Reise  bestens von uns organisiert werden kann. Der Reisesicherungsschein unseres Rückversicherers sichert wie immer Eure Anzahlung ab. Mit Buchungen für 2021 und darüber hinaus helft Ihr uns, Waterworld sicher durch den Corona-Sturm zu segeln.

Best Fishes!
Ihr Werner Thiele, Geschäftsführer Waterworld

Foto: Werner Thiele